Vönger ist Krieg! Suchen | Kontakt | Impressum
Kopfbild
Startseite | H | Hermh | Taran

.:: True :: UnTrue ::.

» Schnellauswahl «
A B C D
E F G H
I J K L
M N O P
Q R S T
U V W X
Y Z Andere
Splits Sampler

Berichterstattung
  · Konzertberichte
  · Konzertfilme
  · Gespräche
  · Hören & Sehen
  · Streitfälle

Vönger
  · Kommerz   · Personal
  · Marschmusik
  · Selbstdarstellung
  · Familienalbum
  · Karriere

» Schnellsuche «

Hermh # Taran

Kein Bild gefunden

Au weia. Sechs junge Polen, Fotos wie vom Steckbrief einer Autoschieberbande, Dark Metal mit Keyboards, Last Episode. SpĂ€testens jetzt mĂŒssten alle Alarmglocken lĂ€uten.
Doch, weiß der Geier warum, ich habe mir 'Taran' trotzdem geholt. Und wie nicht anders zu erwarten, dringt Grausliges an mein Ohr: total verwaschener Sound, fröhliches TastengedĂŒdel, Gitarren muss man mit der Lupe suchen. Dazu ein quakender, tiefer MĂ€nnergesang, der wohl an Samaels 'Passage' erinnern soll. Doch es wird noch schlimmer. 'The Hour of the Wichting Dance': Zuerst nur dummes GelĂ€chter, dann gibt eine Stimme immer wieder ein rhythmisches 'Ho-Ho-Ho' zum Besten. Dazwischen jeweils ein kurzer Keyboard-Tusch. 'Golden Sea': Wandergitarren, Lagerfeuerromantik und 'Heyaa, Heyaa'-Gejohle. 'Atmosphere of the Passing Years': Led-Zeppelin-mĂ€ĂŸige, bluesige Solo-Eskapaden. Absolut peinlich. Zum Schluss noch ein armseliger, lahmarschiger Pagan-Metal-Song. Das einzig Hörbare sind diese 'Blackness' betitelten, kurzen Keyboard-Intros, von denen es fĂŒnf StĂŒck gibt. Der Rest könnte glatt von einer amateurhaften SchĂŒlerband stammen.
Und wie bezeichnen Hermh ihre Musik? 'Grim Misanthropic Metal'! Selten so gelacht...

Herjulf am 08.04.2005




Spielzeit

39:59 min


Vergleichbarer Ohrenschmaus



.:: zurück :: nach oben ::.

© 1996-2019 Vönger
erstellt durch dunkelland - metalArt
Unser RSS-Feed Get Firefox