V├Ânger ist Krieg! Suchen | Kontakt | Impressum
Kopfbild
Startseite | Gesprńche | Vukodlak

.:: True :: UnTrue ::.

» Schnellauswahl «
A B C D
E F G H
I J K L
M N O P
Q R S T
U V W X
Y Z Andere
Splits Sampler

Berichterstattung
  · Konzertberichte
  · Konzertfilme
  · Gesprńche
  · H÷ren & Sehen
  · Streitfńlle

V÷nger
  · Kommerz   · Personal
  · Marschmusik
  · Selbstdarstellung
  · Familienalbum
  · Karriere

» Schnellsuche «

Vukodlak


Die US-amerikanische Band Vukodlak d├╝rfte in unseren Gefilden nur den wenigsten ein Begriff sein, deshalb hier etwas zur Bandgeschichte: Vukodlak formierten sich im sp├Ąten Oktober 1998, wobei Lord Akhkharu alle Instrumente bediente und sang. Als seine Einfl├╝sse nennt er Bands wie Impaled Nazarene, Darkthrone, Mayhem und Acheron. Lord Akhkharu begann alsbald mit dem Schreiben von Material f├╝r ein Demo. Im M├Ąrz 1999 erschien es dann unter dem Titel 'Via Diabolis'. Kurz nach dem Release kamen Bassist Lord Sedit (ex-Evil Divine S├Ąnger) und Drummer Lord Matthias dazu. Zusammen nahmen sie eine 3-Track-Promo namens 'Eternal Damnation' im Juni 1999 auf. Vom Oktober 1999 bis Januar 2000 entstand dann 'Blackest Autumn', das n├Ąchste Kapitel in der Geschichte Vukodlaks. Rund um diese Ver├Âffentlichung dreht sich dieses Interview mit Bandgr├╝nder Lord Akhkharu.

Vukodlak


Turov: Erz├Ąhl mir mal was ├╝ber eure Ziele, die ihr mit eurer Musik erreichen wollt und etwas ├╝ber die Lyrics.

Eigentlich entstehen meine Texte ganz einfach aus einem Gef├╝hl heraus. Ich habe keine speziellen Ziele mit meiner Musik, abgesehen davon, die dunkle Seite des Menschen zu erforschen. Das Meiste der MCD bezieht sich auf okkulte Themen, aber die neuen Songs, die Lord Sedit und ich gerade schreiben, handeln auch von anderen Formen der Dunkelheit. Ich bin sehr an Okkultem interessiert und ich mag es, Horrorromane von Autoren, wie z.B. Clive Barker, zu lesen. Vieles davon spiegelt sich in meinen Texten wieder.


Vukodlak - Akhkharu Warum klingen fast alle Songs von 'Blackest Autumn' unterschiedlich? Hattet ihr verschieden Aufnahme Sessions?

Ja, das Material auf der MCD stammt aus verschiedenen Aufnahme Sessions. Das Intro 'Ol Zodameta' habe ich zu Hause im Juni 1999 aufgenommen. 'Burnt Horizon' und 'Twilight' sind von unserer ersten Session mit unserem Drummer Lord Matthias (auf dem Demo war's ein Drumcomputer - Anm. d. Verf.). Der Unterschied zwischen diesen beiden Songs entstand dadurch, dass ich den Gitarrenpart von 'Twilight' zu Hause noch mal gemacht habe. 'Blackest Autumn', 'Cryptic Passage' und die Drums f├╝r 'Quasb A Na' wurden in einer Session im Oktober 1999 aufgenommen. Allerdings habe ich wieder einige Gitarrenparts nochmal gemacht, weil mir der Gitarrensound nicht gefiel. Wir haben da eine Menge rumprobiert. Hoffentlich werden zuk├╝nftliche Outputs ein konsistenteren Sound aufweisen. 'Blessed Be Thy Children' wurde im Januar 2000 aufgenommen.


Beschreibe mit mal ein deiner Sicht die Black Metal Szene der USA!

Obwohl die USBM-Szene (United States Black Metal - Anm. d. Verf.) gerade erst beginnt, mehr Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen, k├Ânnen wir schon auf eine starke Vergangenheit zur├╝ckblicken. Bands, wie Profanica pflasterten den Weg, und andere, wie Absu, Grand Belial┬┤s Key und Demoncy haben eine Weile recht gute Musik gemacht. W├Ąhrend es einige 'nette' Streitigkeiten zwischen manchen Bands und Personen gab, gab es genauso viele aufrichtige Leute in der Szene. Vukodlak hat viel anerkennende Unterst├╝tzung von einigen Zines und Bands erhalten.


Vukodlak - Sedit Was sind deine pers├Ânlichen Lieblingsbands? H├Ârts du, und andere Vukodlak Members auch Musik, die nichts mit Metal zu tun hat?

Meine Lieblingsmetalbands sind Black Sabbath, Acheron, Danzig, King Dainond/Mercyful Fate, Burzum, Mayhem, Impaled Nazarene und Overkill, aber es gibt noch Unmengen andere, die ich hier noch auflisten k├Ânnte. Meine Playlist ├Ąndert sich jeden Tag. Alle drei Vukodlak Members h├Âren auch Metal-fremde Musik. Lord Matthias mag sowas wie Laibach und Dead Can Dance, und Lord Sedit h├Ârt viel Industrial. Ich pers├Ânlich mag auch Industrial, aber auch klassische Musik in Form von 'Classic-Rock', wie Led Zepellin und Kiss. Lord Sedith und ich sind auch gro├če Misfits Fans. Aber das Meiste davon ist zweitrangig, Metal ist unser Leben!


Was denkst du ├╝ber die Entwicklung der Black Metal Szene in Europa, den kommerziellen Trend von Bands wie Dimmu Borgir oder Cradle of Filth betreffend? Was h├Ąltst du von den Entwicklungen von Emperor und Satyricon?

Ich kann es nicht sehen, dass Bands, die offensichtlich dem Kommerz verfallen sind, in Interviews immer noch behaupten, dass sie es nicht sind. Sag ├╝ber Bands wie Kiss, was du willst, aber zumindest steht Gene Simmons ganz offen zu seinen finanziellen Absichten.
Ich denke, dass die Musiker von Cradle und Dimmu sehr gute sind, aber sie sind offensichtlich Trendschwuchteln. Um die neue musikalische Ausrichtung von Emperor k├╝mmere ich mich nicht, dass alte war viel besser. Von Satyricon habe ich noch nie viel gehalten, so dass ich dar├╝ber eher weniger sagen kann.


Vukodlak - Matthias Euer ganzes Auftreten wirkt sehr satanisch. Seit ihr echte Satanisten? Was denkt ihr im Allgemeinen dar├╝ber? Habt ihr irgenwelche politische Ambitionen?

Wenn du mit 'echte Satanisten' meinst, dass man an eine Identit├Ąt namens Satan glaubt oder sie gar verehrt, dann nicht. Wie auch immer, ich unterst├╝tze den LaVey┬┤schen Satanismus, weil er meiner Philosophie am n├Ąchsten kommt. Einige meiner Songs enthalten Passagen, die man vom Christentum herleiten kann, aber die haben fast alle metaphorische und symbolische Bedeutungen. Politische Ambitionen habe ich nicht.


Gibt┬┤s eine Chance, euch mal live in Deutschland zu sehen? Ich k├Ânnte mir eine 'USBM conquers Europe' - Tour vorstellen...

Zur Zeit gibt es keine Pl├Ąne, au├čerhalb der USA zu spielen, aber ich w├Ąre solch einer Tour, wie du sie dir vorstellst, nicht abgeneigt. Wir w├Ąren an solch einer Tour sogar sehr interessiert. Ich wei├č nicht genau wann, aber Judas Icariot werden demn├Ąchst zum ersten und einzigen Mal in Europa auftreten.


Eure Pl├Ąne f├╝r die Zukunft?

Wir werden jetzt erstmal die 'Blackest Autumn' MCD ver├Âffentlichen. Au├čerdem planen wir einige Konzerte Ende Sommer. Sp├Ąter werden wir unsere erste full lenght CD aufnehmen. Einige USBM-Compilations werden dieses Jahr noch erscheinen, einige mit Vukodlak-Beitrag. H├Ârt euch die mal an!


Die letzten Worte geh├Âren nat├╝rlich euch!

Danke f├╝r das Interview! Schaut auf unsere Webseite (akhkharuhymns.com/vukodlak) f├╝r Neuigkeiten und Merchandise Informationen.


Turov am 05.05.2003


.:: zurŘck :: nach oben ::.


» Lies dies! «

» Da waren wir «

» Deine Karriere «

© 1996-2019 Vönger
erstellt durch dunkelland - metalArt
Unser RSS-Feed Get Firefox